Verbesserung der KfW-Förderung

Die KfW-Bank hat ihre Fördersätze erhöht: Sanierungswillige Haus- und Wohnungsbesitzer bekommen ab sofort mehr Geld für energetische Maßnahmen an der eigenen Immobilie. Pro Wohneinheit werden Förderkredite bis zu einer maximalen Höhe von 100.000 Euro bewilligt. Gleichzeitig erhöht die KfW die Tilgungszuschüsse bei Krediten auf bis zu 27,5 Prozent des Darlehensbetrags (maximal 27.500 Euro).

Förderung auf Basis der
Energiesparverordnung (EnEV):
Zuschuss in Prozent der förderfähigen Kosten
seit 01.08.2015
  Investitionszuschuss Tilgungszuschuss
Programm-Nummer 430 151/1521)
    Kreditbetrag
50.000 € / WE 1)
100.000 € / WE
Einzelmaßnahmen 10,0 %
5.000 €
7,5 %
3.750 €
KfW-Effizienzhaus Denkmal 15,0 %
15.000 €
12,5 %
12.500 €
KfW-Effizienzhaus 115 15,0 %
15.000 €
12,5 %
12.500 €
KfW-Effizienzhaus 100 17,5 %
17.500 €
15,0 %
15.000 €
KfW-Effizienzhaus 85 20,0 %
20.000 €
17,5 %
17.500 €
KfW-Effizienzhaus 70 25,0 %
25.000 €
22,5 %
22.500 €
KfW-Effizienzhaus 55 30,0 %
30.000 €
27,5 %
27.500 €
Programm-Nummer   167

Ergänzungskredit Heizanlage mit
erneuerbarer Energie

---
(BAFA)
Effektivzins 1,51 %

Umstellung Heizungsanlage auf erneuerbare Energie
- thermische Solaranlagen
- Biomasseheizungen
- Wärmepumpen

  Kreditbetrag
50.000 € / WE

 1)bei Einzelmaßnahmen

Bei Hilfe und Beratung wenden Sie sich bitte an unseren Energieberater Thomas Hartmann.



Aktuelle Seite: Startseite Tätigkeitsbereiche Beratungsangebot Gebäude-Energieberatung Verbesserung der KfW-Förderung

renergie allgäu e.V.

renergie Allgäu e.V.
renergie e.V. bei FacebookAdenauerring 97
87439 Kempten
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!