Aktuelle Seite: Startseite Tätigkeitsbereiche Nutzung Wärmenutzung

Ein Wärmenetz versorgt Gebäude über ein Rohrleitungsnetz mit Wärme und wird von einer oder mehreren Heizzentralen mit heißem Wasser, in seltenen Fällen auch Dampf gespeist. Während Fernwärmenetze  meist mit einer Vorlauftemperatur von etwa 130 0C und einem Druckniveau von ca. 20 bar arbeiten, versorgen Nahwärmenetze kleinere Gebiete meist mit einem Wasserdruck um 6 bar und einer Vorlauftemperatur von max. 90 0C. Gegenüber individuellen Heizungsanlagen haben Wärmenetze folgende Vorteile:

  • meist höherer Wirkungsgrad z. B. von Abwärme- und Hackschnitzel-Heizwerken
  • optimale Auslegung der Anlagen in Abhängigkeit von Grund-, Mittel- und Spitzenlast;
  • Anpassung der zeitlichen Verteilung von Bedarf und Angebot
  • verbesserte Umweltschutzmaßnahmen (z. B. Partikelfilter bei Biomasseverbrennung)
  • höhere Flexibilität bei veränderten energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen (z. B. Kosten bzw. Verfügbarkeit der eingesetzten Rohstoffe)

 

weiterlesen ...

Falls Sie ein Wärmenetz planen, unterstützen wir Sie gern bei der Planung, wirtschaftlichen Bewertung und der Beantragung von staatlichen Fördermitteln. Ziel der Beratung ist es, Ihnen eine belastbare Entscheidungsgrundlage zur Realisierung des Projektes mit möglichst geringem Kostenrisiko zu erstellen.

So kann's gehen: hier finden Sie einen Bericht über zwei Biogas-Anlagenbetreiber, die mit Hilfe von renergie-Berater Thomas Hartmann ein gemeinsames Wärmenetz in geplant haben und betreiben:

Dateien:
Name Erstellt am Dateigröße    
ein renergie-Wärmenetz in Obergünzburg - Bericht in der dlz 02/2013 12.02.2013 1.04 MB

weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Startseite Tätigkeitsbereiche Nutzung Wärmenutzung

Alle Artikel Wärmenutzung

renergie allgäu e.V.

renergie Allgäu e.V.
renergie e.V. bei FacebookAdenauerring 97
87439 Kempten
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!