SEMINARE/FORTBILDUNGEN

Neben unseren Ausstellungen und Messen, wie den Biogas Infotagen, veranstalten wir mehrmals jährlich Seminare und Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen der Erneuerbaren Energien, wie z. B. Fortbildungen für Energieberater mit dena-Anerkennung oder Seminare nach TRGS, VaWs, etc... für Biogasbetreiber.

1-tägiger Auffrischungskurs nach TRGS 529

Datum: Mittwoch, 11. März 2020
Uhrzeit: 08:30 - 16:30 Uhr
Ort: Gasthaus Lamm, Untere Straße 8, 89290 Buch

Kosten: 95 € Mitglieder / 140 € Nicht-Mitglieder

Die Schulung dient verantwortlichen Personen von Biogasanlagen und deren Vertretung zur Auffrischung der bereits vorhandenen Kenntnisse, welche sie bereits in einem zweitägigen Grundkurs gem. TRGS 529 erworben haben.

Laut der aktuellen TRGS 529 (Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas) ist die Teilnahme an einer eintägigen Auffrischungsschulung alle 4 Jahre nachzuweisen.

Ziel dieser Auffrischungsschulung ist es, die Teilnehmer über Neuerungen im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien zu informieren.

Mit einem praktischen Übungsteil und der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, richtet sich diese Auffrischungsschulung besonders an den sicheren Betrieb von Biogasanlagen.

Zur Teilnahme an der Auffrischungsschulung ist zugelassen, wer nachweislich an einer zweitägigen Grund­schulung nach TRGS 529 (mit Kenntnisnachweis) teilgenommen hat.

 

2-tägiger Grundkurs nach TRGS 529

Datum: Dienstag, 24.  & Donnerstag, 26. November 2020
Uhrzeit: jeweils 08:30 - 16:30 Uhr
Ort: noch offen

Kosten: 150 € Mitglieder / 190 € Nicht-Mitglieder

Mit Inkrafttreten der TRGS 529 besteht jetzt eine gesetzliche Qualifizierungspflicht für alle Betreiber von Biogasanlagen.
Die TRGS 529 regelt die Anforderungen an den Arbeitsschutz und an den Umgang mit Gefahrstoffen auf Biogasanlagen. Schwerpunkte sind die ausführliche Darstellung technischer (insbesondere Explosionsschutz) und organisatorischer Schutzmaßnahmen bei der Herstellung von Biogas. Die TRGS 529 gilt für alle Tätigkeiten zur Herstellung von Biogas und den Betrieb von Biogasanlagen.

Durch diese TRGS 529 Schulung werden Sie für Ihren Einsatz als „verantwortliche Person“ befähigt. Personen, die diese Fachkunde erwerben wollen, müssen darüber hinaus über eine geeignete Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung oder über eine zeitnah ausgeübte entsprechende berufliche Tätigkeit verfügen.

In der TRGS 529 ist zudem definiert, dass die "verantwortliche Person" im Abstand von vier Jahren an einer Fortbildungsmaßnahme teilnehmen soll, um ihre Kenntnisse aufzufrischen. Hierzu reicht ein 1-tägiger Auffrischungskurs, um Ihrer Fortbildungspflicht nachzukommen. Der Auffrischungskurs richtet sich an Teilnehmer, welche die Grundschulung bereits absolviert haben und Ihre Kenntnisse im Umgang mit dem Betrieb von Biogasanlagen erneuern möchten.

Datum: Dienstag, 10.  & Mittwoch, 11. November 2020
Uhrzeit: jeweils 09:00 - 16:45 Uhr
Ort: Welcom Hotel, Obere Bahnhofstraße 8, 74172 Neckarsulm

Kosten: 445 € Mitglieder / 515 € Nicht-Mitglieder

Seminarinhalt:

Keine Förderung einer neuen
Heizungsanlage ohne Nachweis des hydraulischen Abgleichs!

Das zweitägige Seminar behandelt gezielt den hydraulischen Abgleich von 2-Rohr-Anlagen. Ziel ist, die Bestätigung des hydraulischen Abgleichs für die KfW /BAFA-Förderung (Einzelmaßnahmen) gemäß VdZ-Formular nach Verfahren B durchführen zu können. Der Abgleich von Fußbodenheizungen und Einrohranlagen wird prinzipiell erläutert.
Das Modul ist mit 16 Unterrichtseinheiten als Weiterbildung bei der dena für die Eintragung in der Energieeffizienz-Experten-Liste anerkannt. Das Seminar erfüllt die Anforderungen an eine BAFA-Nachschulung. Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg mit einem Umfang von 16 Unterrichtsstunden für Mitglieder anerkannt. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt!

1. Grundlage Raumheizlast
Voraussetzung für die Durchführung des hydraulischen Abgleichs ist die raumweise Berechnung der Heizlast eines Bestandsgebäudes, auch zur Weitergabe an den Installateur als Ausführenden. Nach einer Erläuterung der Grundlagen wird an Beispielen zunächst die Berechnung der Gebäudeheizlast und der Raumheizlasten gezeigt – mit eigenen Berechnungen durch die Teilnehmer (Taschenrechner erforderlich). Im Vordergrund steht die Praxis für die Arbeit als Energieberater.

2. Hydraulischer Abgleich „zu Fuß“
Nach der Heizlastberechnung erfolgt der hydraulische Abgleich mit Anpassung an die vorhandenen Heizkörper in verschiedenen Sanierungsvarianten. Ermittelt werden außerdem die erforderlichen Volumenströme, die Einstellwerte der Thermostatventile und der Heizkurve sowie die Größe der Umwälzpumpe.

3. Hydraulischer Abgleich per Software
Nach den „Zu-Fuß-Berechnungen“ wird das Programm „Hydraulischer Abgleich“ (Bially Software für Energieberatung) vorgestellt und ein Beispiel bis zur Erstellung des VdZ-Formulars durchgerechnet. Die Programmschulung umfasst 4 Unterrichtseinheiten am Nachmittag des zweiten Tages, die Teilnehmer erhalten dazu die 28-Tage-Vollversion der Software für ihr Notebook ein paar Tage vorher zum Download.

Der Themenkomplex hydraulischer Abgleich wird praxisorientiert und auch in Bezug auf die EnEV behandelt und durch Rechenbeispiele vertieft.

Anmeldung mit Programm zum Seminar Hydraulischer Abgleich 2020

 

renergie Allgäu e.V.

Adenauerring 97
87439 Kempten

zentrale@renergie-allgaeu.de
0831 52 62 68 0 -0