Das renergie-Positionspapier zu den Änderungen zum EEG 2021


Liebe Mitglieder,

sehr verehrte Biogas-Betreiber,

am 12.5. hat das Bundeswirtschaftsministerium einen Referentenentwurf zur Änderung des EEG 2021 vorgelegt. Wir kritisieren den Entwurf scharf und empfinden ihn als Schlag ins Gesicht der Biogas-Pioniere! Eine Vergütung von 13 ct/kWh bis 75 kW Bemessungsleistung und 6 ct/kWh bis 150 kW Bemessungsleistung für 10 Jahre weiterbetrieb ist nicht nur völlig unzureichend, sondern auch ein Armutszeugnis! Die Verrechnung der FlexPrämie mit dem FlexZuschlag muss ebenfalls noch zurückgenommen werden oder zumindest auf eine Reduzierung des FlexZuschlags abgeschwächt werden, sodass Anlagen, die schon FlexPrämie genutzt haben, noch mindestens 50 € / kW FlexZuschlag erhalten.

 

Nutzen Sie gerne unser Positionspapier und treten Sie an Ihre Abgeordneten heran:

Positionspapier renergie Allgäu e. V. Änderungen zum EEG 2021

 

Wir ergänzen unser Positionspapier noch durch Steckbriefe und Aussagen betroffener Betreiber und bieten die erweiterte Fassung dann zeitnah ebenfalls hier zum Download an.

 

Hier finden Sie eine Karte, auf der die Biogasbetriebe bis 150 und 300 kW ersichtlich sind:

 

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1jf22UEmLKO-M19exjcg8kFBYm_LFbDfJ&usp=sharing

 

Und hier finden Sie eine Abschätzung zur Klimaschutzwirkung (leider gibt es aktuell keine nach Leistungsklassen der Biogas-Anlagen aufgegliederte Statistik zu Güllemengen, daher mussten wir eine Schätzung machen):

 

Unsere begründete Schätzung mit einem mittleren Gülleeinsatz von 55 Masse-% in den Kleinanlagen bis 300 kW. Unter dieser Annahme ergibt sich, dass in etwa 4,5 Mio. t CO2-Äquivalente an THG-Einsparung zu erhalten (oder respektive zu verlieren) sind. Im Einzelnen wie folgt:

   Schätzung 55*%!Potenzial 
StandortNettonennleistungAnlagen Güllemenge t/aEmissionsminderungCO2-Einsparung t / a
Bayern30 bis 150 kW6895.148.558246 %401.229
Bayern150 bis 300 kW60611.853.330246 %923.734
restl. Bundesgebiet30 bis 150 kW8716.441.693246 %502.003
restl. Bundesgebiet150 bis 300 kW169734.863.126246 %2.716.895
*Schätzung anhand Beispielanlage 55% Gülle, 45% Mais & Grassilage, 7.000 VBH4.543.862

 

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung, um die politische Weichenstellung noch in die richtige Richtung zu lenken!

 

Vielen Dank für Ihr Engagement!

 

Florian Weh

Geschäftsführer renergie Allgäu e. V.

21. Mai 2021